Staub und Feinstaub in der Luft von Schreinereien

schreinerei

Staubfreie Luft in Schreinereien

Durch das Sägen, Schleifen und Fräsen in Schreinereien entsteht Staub und Feinstaub in der Luft. Der Geruch dieser Stäube wird von vielen als angenehm empfunden. Leider ist es aber so, dass viele Holzstaubarten im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. So können sich zum Beispiel Nasentumore oder auch Lungenkrankheiten durch das Einatmen von Holzstaub entwickeln.

Insbesondere Stäube von Zierhölzern, die ja zumeist in Schreinereien verwendet werden, werden als krebserzeugend eingestuft. Daher ist es also sehr wichtig, die Mitarbeiter in Schreinereien vor diesen Stäuben und den damit vebundenen Gefahren zu schützen. Dies geschieht am besten durch eine zuverlässige Reinigung der Luft.

Aber nicht nur der Mensch wird durch die Holzstäube belastet. Natürlich legen sich diese auch auf Maschinen, Fußböden, Arbeitsflächen, Arbeitsmaterialien und sonstigen Gegenständen ab. Die so verursachten höheren Reinigunskosten können durch geeignete Luftreiniger unkompliziert deutlich verringert werden.

Um die oben beschriebenen schädlichen Stoffe aus der Luft zu filtern, wird ein großer Teil des Holzstaubs meist schon direkt am Arbeitsplatz abgesaugt. Dennoch ist es nicht möglich, alle Schadstoffe an der Entstehungsstelle zu erfassen. So wird die Raumluft auch weiterhin durch Staub belastet.

Der moderene Luftreiniger AirBull 2000

Genau für dieses Problem gibt es den Luftreiniger AirBull 2000 von AirMex, der schnell und zuverlässig die Schadstoffe aus der Raumluft filtern kann. Dank seines Plug- and Play-Systems ist er fast überall schnell einsetzbar. Richtig platziert sorgt der AirBull 2000 für eine saubere Luft, gesündere Mitarbeiter und niedrigere Reinigungskosten.

airbull-11

Luftreiniger für Schreinereien, der AirBull 2000

Weitere Informationen zum AirBull 2000 finden Sie hier:

AirBull 2000