Führende Umweltschutzorganisationen kritisieren regelmäßig die Qualität der Raumluft von Wohn- und Arbeitsräumen hinsichtlich der enthaltenen Schadstoffe. Nicht selten wird die Luftqualität durch Ausdünstungen von Möbel, Teppichen, Wand- und Deckenfarben, Reinigungsmitteln und allergenem Hausstaub negativ beeinflusst. Die Folgen sind Allergien, Reizungen der Augen und Schleimhäute oder sogar Krebs. Weiterhin belasten Zigarettenrauch, Bakterien, Viren und verkeimte Raumluft die Gesundheit von Mensch und Tier.

warentestDie Lösung zur Verbesserung der Raumluft sind leistungsstarke Luftreiniger. Durch die riesige Auswahl ist es aber schwierig den Überblick zu behalten. Eine Hilfestellung geben unabhängige Tests und Prüfungsergebnisse, z. B. durch den TÜV, die Stiftung Warentest, Öko Test oder anderer Institute. Zu beachten ist, dass der letzte Test von Stiftung Warentest bereits aus dem Jahr 1998 stammt. Den Großteil der damals getesteten Geräte gibt es heute gar nicht mehr zu erwerben, deshalb testet AirMex vorab alle Geräte für ihre Kunden.

Als Kriterien bei einem Test gelten unter anderem:

  • Verfügbarkeit, Verpackung, Lieferung
  • Verständlichkeit der Bedienungs- und Betriebsanleitung
  • Sicherheit des Anwenders (CE Norm, TÜV Siegel etc.)
  • Qualität der Filtersysteme (z. B. Nachhaltigkeit)
  • Technik (Wertigkeit der Lagerungs- und Antriebstechnik, Größe des Ventilators, Fläche der Filter)
  • Programmvielfalt (Funktionsstufen)
  • Geräuschentwicklung (niedrige Schallemissionen)
  • Energieverbrauch (spezifische Leistungsaufnahme)
  • Preis
  • Service / Garantie / Kulanz

Die richtige Wahl des Luftreinigers bedarf umfassender Informationen. Eine ausführliche Beratung über die Features und Eigenheiten des jeweiligen Luftreinigers ist unbedingt zu empfehlen.

Einige technische Details und Daten sollten Sie u. a. bei dem Vergleich der Geräte beachten:

  • Soll das Gerät im privaten Haushalt oder gewerblich genutzt werden?
  • Für welche Haushaltsgröße ist das Gerät geeignet? Hier geben die Hersteller in der Regel eine genaue Angabe der Quadratmeter.
  • Welche Schadstoffe sollen aus der Luft gefiltert werden? (Pollen, Gräser, Hausstaub etc.)
  • Werden schlechte Gerüche mit Aktivkohlekomponenten gebunden und eliminiert?

Sie wünschen eine individuelle Luftreiniger – Beratung? Kontaktieren Sie uns heute noch kostenlos und unverbindlich per E-Mail.